24.06.2021

ePA-Funktionalität in DURIA

Derzeit erreichen uns sehr viele Anfragen zu der ePA Funktionalität in DURIA² wie auch DURIA classic. Meist wurde durch die jeweilige KV informiert, dass bis zum 30.06.2021 bei dem Hersteller der Praxissoftware die ePA-Funktionen bestellt werden muss, damit nicht 1% Honorarkürzung drohen.

Die Duria eG hat die konforme ePA-Funktion durch die gematik bestätigt bekommen. Mit der Ergänzung 02 für DURIA classic und das Online-Update 5.4.1 für DURIA² wird zudem Ihr secunet-Konnektor auf die PTV4 Version (ePA-Konnektor) geupdatet. Haben Sie zusätzlich noch einen eHBA der zweiten Generation beantragt oder besitzen diesen schon so sind die technischen Voraussetzungen erfüllt.

Bis zum 1. Juli 2021 müssen laut Gesetz alle Ärzte und Psychotherapeuten die notwendige Ausstattung vorhalten, um Daten über die Telematikinfrastruktur in die ePA zu übertragen oder auszulesen.Quelle: KBV (https://www.kbv.de/html/epa.php)

Die Prüfung der technischen Voraussetzungen erfolgt über eine Zusatzinformation in Ihrer Abrechnungsdatei und wird somit erst mit der Abrechnung Q3/2021 Ende September relevant. – Wir bitten daher um eine gelassenere Sichtweise bzgl. der ePA Funktionalität.

Aktualisierung: Wir müssen den Start um zwei Wochen verschieben

Ab der Kalenderwoche 29 (19.07. – 23.07.) 31 (02.08, - 06-08.)  können voraussichtlich sowohl KIM (Kommunikation im Medizinwesen)-Adressen bestellt als auch das PTV4-Update lizensiert werden. Dies wird ausschließlich über das neue Mitgliederportal (https://mitglieder.duria.de) möglich sein. – Sollten Sie noch keinen Zugang haben, nehmen Sie bitte Kontakt über mitglieder@duria.de zu uns auf.

zurück

Anwender Hotline

Wir sind momentan für Sie erreichbar

Technische Hotline

Wir sind momentan für Sie erreichbar